Über die CBTI/BKVT

Über die CBTI/BKVT

Die Belgische Kammer der Übersetzer und Dolmetscher (Chambre Belge des Traducteurs et Interprètes / Belgische Kamer van Vertalers en Tolken - CBTI-BKVT) ist ein Berufsverband ohne Erwerbszweck und wurde am 16. April 1955 in Brüssel gegründet. Die CBTI-BKVT vertritt die Interessen des Berufsstandes der Übersetzer und Dolmetscher in Belgien und engagiert sich für die Anerkennung ihrer spezifischen Kompetenzen. Sie setzt sich dabei insbesondere dafür ein, bei Anbietern und Nutzern das Bewusstsein für die Bedeutung der Qualität bei Übersetzungs- und Dolmetscherdienstleistungen und die damit verbundene Verantwortung zu stärken. Am 23. Mai 2006 erhielt die CBTI-BKVT den Titel „Königlicher Verband“.

Organe der CBTI-BKVT

Die Generalversammlung ist das oberste Organ des Verbandes und beschließt über alle Grundsatzangelegenheiten.

Der Verwaltungsrat setzt sich aus 7 bis 15 Mitgliedern zusammen, die von der Generalversammlung jeweils für zwei Jahre gewählt werden. Dem Verwaltungsrat obliegt die Geschäftsführung des Verbandes.

Die CBTI-BKVT verfügt über zwei Instanzen zur Beilegung von Streitfällen: den Schlichtungsausschuss, der Streitfälle beruflicher Art zwischen Mitgliedern oder zwischen Mitgliedern und Kunden schlichtet, und den Disziplinarrat.

Die Sektorenkommissionen beschäftigen sich mit bestimmten Bereichen aus der Übersetzer- und Dolmetscherwelt sowie mit bestimmten Mitgliederkategorien, deren Interessen sie vertreten und für die sie regelmäßig spezifische Aktivitäten organisieren.

Mitglieder

Im Jahr 2015 zählte die CBTI-BKVT 444 Mitglieder:

  • Übersetzer: 373*
  • Dolmetscher: 109*
  • Vereidigte Übersetzer oder Dolmetscher: 173
  • Assoziierte Mitglieder: 45
  • Fördermitglieder: 11

* Einige Mitglieder gehören beiden Kategorien an.

Wie Mitglied werden?

Aktivitäten und Dienstleistungen

Veröffentlichungen

Le Linguiste / De Taalkundige: dreimonatlich erscheinende Informationszeitschrift. Weiter lesen…

Das Vademekum „Vade-mecum du traducteur indépendant / Vademecum van de zelfstandige vertaler“ ist eine Informationssammlung, die Antworten auf Fragen gibt, die sich zu Beginn der Tätigkeit als freiberuflicher Übersetzer stellen können. Darin werden nützliche Informationen über die berufliche Ausbildung zum Übersetzer gegeben. Außerdem wird in kurzer und bündiger Form auf finanzielle, juristische und praktische Aspekte des Berufs sowie zu Fragen in Bezug auf Behörden und Verwaltung eingegangen. Weiter lesen…

Fortbildungen und Kollegentreffen

Kolloquien und Studientage sorgen dafür, dass die Mitglieder über die aktuellen Entwicklungen in ihrem Beruf auf dem Laufenden bleiben. Bereits behandelte Themen: die kommerziellen und finanziellen Aspekte des Berufs; neue und für Übersetzer und Dolmetscher nützliche Technologien; das 50. Jubiläum der CBTI-BKVT; das kommende Gesetz für vereidigte Übersetzer; das Berufsethos; übersetzen für Ärzte und Patienten; arbeiten in einem beruflichen Zusammenschluss (GmbH, Partnerschaft, Team); Interact.J (Intensivkurs Gerichtsdolmetschen); beste Praktiken bei der Textrevision usw. Diese Kolloquien und Studientage sind auch für Nicht-Mitglieder zugänglich.

Mini-Fortbildungen und Workshops: werden von Personen (Mitglied oder Gastsprecher) durchgeführt, die sich mit dem betreffenden Thema sehr gut auskennen. Damit sollen Kenntnisse und jahrelange Erfahrungen an die Kollegen weitergegeben werden. Bereits behandelte Themen: Translation Memories, E-Mails, OCR und Scanner, Makros, Internet, Ergonomie, neue Rechtschreibung, sich als Übersetzer verkaufen usw.

Interne Kommunikation

FastInfo: eine interne Mailingliste, die es den Mitgliedern der CBTI-BKVT erlaubt, eine berufsspezifische Aktivität anzukündigen, nützliche Informationen weiterzugeben oder die Kollegen um Hilfe bei beruflichen Fragen zu bitten. Auf dem FastInfo wird auch über viele zu vergebende Übersetzungs- oder Dolmetschaufträge informiert. Allerdings soll das FastInfo demnächst durch ein moderneres und leistungsfähigeres Tool ersetzt werden: Yammer.

Kollegentreffen: bieten den Mitgliedern Gelegenheit, sich besser kennenzulernen, Erfahrungen auszutauschen und Zusammenarbeitsnetzwerke auszubauen.

Geplante Aktivitäten: siehe Agenda
Kürzlich durchgeführte Aktivitäten: siehe Agenda und News

Vorteile für die Mitglieder

Berufshaftpflichtversicherung: unsere Mitglieder können diese spezifisch auf Übersetzer zugeschnittene Versicherung zu besonders günstigen Bedingungen abschließen. Weiter lesen…

Vorzugstarife: die Mitglieder der CBTI-BKVT kommen bei Gruppenkäufen von Nachschlagewerken, Wörterbüchern usw. in den Genuss von Vorzugstarifen.

Weiter lesen…

Externe Kontakte

Kontakte zu Ausbildungseinrichtungen

Die CBTI-BKVT pflegt enge Kontakte zu allen belgischen und ausländischen Einrichtungen, die Übersetzer und Dolmetscher ausbilden. Studenten der belgischen Einrichtungen können am Wettbewerb um den Preis für die beste Master-Abschlussarbeit teilnehmen, der alle zwei Jahre von der CBTI-BKVT verliehen wird. Gemeinsam mit der CBTI-BKVT organisieren die Ausbildungseinrichtungen auch Fortbildungskurse zu Themen, die unsere Mitglieder direkt betreffen.

Kontakte zum Markt und zu öffentlichen Einrichtungen

Eines der Ziele der CBTI-BKVT ist es, ihre Mitglieder und deren Tätigkeiten bei Berufsverbänden, Unternehmen, Ministerien und anderen Einrichtungen, die die Dienste von Übersetzern und Dolmetschern in Anspruch nehmen, besser bekannt zu machen. Hierzu nimmt sie regelmäßig an Tagungen, Messen und Kolloquien teil. Außerdem leitet sie Ausschreibungen, Angebote und Anfragen internationaler Organisationen und anderer Auftraggeber an ihre Mitglieder weiter.

Auf Wunsch der Gerichte organisiert die CBTI-BKVT zweimal jährlich Examen, in denen die Sprachkenntnisse von Kandidaten, die sich als vereidigte Übersetzer bewerben, geprüft werden. Sie beteiligt sich auch an Arbeitsgruppen, die sich mit den Bedürfnissen dieser Übersetzer beschäftigen. Außerdem beantwortet die CBTI-BKVT regelmäßig Fragen nach Informationen über verschiedene praktische berufliche Aspekte (Berufsethik, übliche Praktiken usw.).

Zusammenarbeit mit branchenübergreifenden Verbänden

Die CBTI-BKVT ist Mitglied der belgischen Verbände der freien und intellektuellen Berufe UNPLIB (Union nationale des professions libérales et intellectuelles) und FVB (Federatie Vrije Beroepen). Dies verschafft ihr die Möglichkeit, sich auf politischer Ebene zu Entscheidungen zu äußern, die die von ihr vertretenen Berufe betreffen. Über die UNPLIB und die FVIB ist die CBTI-BKVT ebenfalls mit den belgischen Selbständigenverbänden UCM (Union des classes moyennes) und UNIZO (Unie van Zelfstandige Ondernemers) verbunden. Dadurch erhalten die Mitglieder der CBTI-BKVT Gelegenheit, sich diesen Verbänden und deren Mitgliedsunternehmen als Übersetzer- und Dolmetschervereinigung vorzustellen. Weitere Vorteile sind die direkte Verlinkung zu deren Websites, die zahlreichen Konferenz- und sonstigen Fortbildungsangebote zu überaus günstigen Preisen sowie die Vertretung der CBTI-BKVT auf europäischer Ebene.

Als nationaler Berufsverband hat die CBTI-BKVT einen Sitz in der Sektorenkommission 15 (Sonstige freie und intellektuelle Berufe) des Hohen Rates für Selbständige und KMB. Dies bedeutet eine Anerkennung der CBTI-BKVT auf nationaler Ebene: Sie ist als einziger Verband in Belgien für die Vertretung der Interessen der Übersetzer und Dolmetscher anerkannt.

Internationale Zusammenarbeit

Seit dem 1. Januar 1956 ist die CBTI-BKVT Mitglied der FIT (Fédération Internationale des Traducteurs). Die FIT ist als Dachverband von 107 Übersetzerverbänden aus über 60 Ländern von der UNESCO anerkannt. Mehrere Mitglieder der CBTI-BKVT sind in den verschiedenen FIT-Ausschüssen sowie in der Redaktion der FIT-Zeitschrift Babel vertreten.

Die CBTI-BKVT pflegt enge Beziehungen zu verschiedenen Übersetzer- und Dolmetscherverbänden anderer Länder. Dies geschieht insbesondere im Rahmen des Deutsch-französischen Netzwerks (Réseau franco-allemand), des Französisch-englischen Netzwerks (Réseau franco-anglais) und des Französisch-spanischen Netzwerks (Réseau franco-espagnol).